IT-Haftpflichtversicherung

Im Rahmen der IT-Haftpflicht sind die gesetzliche Haftpflicht sowie die vertraglich vereinbarte Leistungspflicht aus dem gesamten Leistungsspektrum eines IT- oder Telekommunikationsunternehmens (Personen-, Sach- und Vermögensschäden) versichert, z. B.:

  • Softwareherstellung, -handel, -implementierung, -pflege
  • Hardwarehandel, -installation
  • IT-Beratung, -Organisation, -Schulung
  • Netzwerkplanung, -installation, -management
  • Internet-Providing-Dienste, Webdesign
  • Betrieb von Rechenzentren
  • Datenerfassung und -bearbeitung
  • Telekommunikationsdienstleistungen

Highlights der Police

  • Allrisk-Bedingungen: offene Deckung für alle branchentypischen Haftungsrisiken ohne Sublimits
  • Transparentes Bedingungswerk: einfacher Aufbau und verständliche Sprache, ohne das in der Versicherungsbranche typische „Kleingedruckte“
  • Weltweite Deckung

Deckungs-Highlights

Versicherungsschutz wird gewährt für

  • gesetzliche und vertragliche Leistungspflichten, wie z. B. - entgangener Gewinn - vergebliche Aufwendungen
  • alle unmittelbare und mittelbare Erfüllungsfolgeschäden (kein Ausschluss für Schadenersatz statt der Leistung)
  • Nichterfüllung vertraglicher Pflichten wie z.B. - Schäden durch verzögerte Leistungserbringung - verschuldensunabhängige Haftung bei Abweichen von ver- einbarten Beschaffenheiten, wie z. B. im Rahmen von Service Level Agreements und Dauer- schuldverhältnissen
  • die Verletzung von Schutz- und Urheberrechten
  • die Verletzung von Persönlichkeitsrechten (immaterielle Schäden)
  • die Verletzung von Geheimhaltungspflichten • Schäden durch Virenübertragung oder andere Malware
  • Eigenschadenversicherung für vergebliche Aufwendungen des Versicherungsnehmers bei Rücktritt des Auftraggebers, Entschädigungsgrenze € 250.000
  • Haftpflichtansprüche die aufgrund von Programmierungs-, Implementierungs- und Beratungsfehlern entstehen
  • Vertrauensschadenelement Eigenschadenversicherung für Diebstahl, Betrug, Untreue und Unterschlagung durch eigene Mitarbeiter, Entschädigungsgrenze € 250.000
  • Ersatz der Reparaturkosten bei Zerstörung der eigenen Homepage durch Hackerangriffe • Kosten strafrechtlicher Verteidigung, wenn der strafrechtliche Vorwurf einen unter den Versicherungsschutz fallenden Haftpflichtanspruch zur Folge haben könnte, Entschädigungsgrenze € 250.000
  • Versicherungsschutz bereits vor Abnahme der vereinbarten Leistung
  • Beitragsfreie subsidiäre Rückwärtsversicherung bei unmittelbarer Vorversicherung
  • Unbeschränkte Vorumsatz-Deckung, d.h. Schäden, verursacht in der Vergangenheit, sind versichert • Mitversicherung von Vereinbarung des pauschalen Schadenersatzes mit Auftraggebern (sofern vereinbart)

Haben Sie Fragen?

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!